Eine Veranstaltung aus der Reihe Stadt.Land.Welt. - Web

Ziel 13: "Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen" (ausgefallen)

Teil der digitalen Vortragsreihe zur Agenda 2030
Der Klimawandel ist in vollem Gange. Die Polkappen schmelzen und Dürren, Hochwasser und Waldbrände gefährden zunehmend die Existenzgrundlage von Mensch und Natur. Auch in Deutschland nehmen extreme Wetterereignisse wie Starkregen, Trockenheit und Hitzeperioden zu. Diese Entwicklungen und die aus ihr folgenden Bedrohungen sind lange bekannt und der Klimaschutz ist in der Agenda 2030 fest verankert.
In der Veranstaltung blicken wir auf den Stand der Umsetzung von Ziel 13 und die Hürden, die wirksamen Klimaschutz trotz aller wissenschaftlicher Erkenntnis so oft behindern. Welche Verantwortung trägt jede*r Einzelne und wo ist politische Steuerung nötig? Welche Macht haben wir als Konsument*innen? Und warum fällt es uns so schwer, individuell und als Gesellschaft, unser Handeln klimafreundlich zu gestalten? Kurz: Wie kommen wir vom Wissen zum Handeln, vom Reden zum Tun?



Über die Referent*innen:
Michael Nagel studiert nach seinem Bachelor in Sozialwissenschaften aktuell Bildungswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover. Seit etwa sechs Jahren engagiert er sich in verschiedenen politischen Gruppen für Umwelt und soziale Gerechtigkeit. Im Mai 2019 war er Gründungsmitglied der Students for Future in Hannover und ist seitdem in der Fridays for Future-Bewegung aktiv.



Sarah Kessler hat in England Sozialwissenschaften und internationale Zusammenarbeit studiert und danach drei Jahre als Projektmanagerin bei einer Personaldienstleistung gearbeitet. Parallel machte sie zwei Weiterbildungen zu den Themen Entrepreneurship und Social Start-Ups und gründete im Anschluss ein kleines Unternehmen für ökosoziales Geschenkpapier. Seit September 2018 untersucht sie als Doktorandin an der LMU gesellschaftliche Perspektiven zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel im Rahmen eines unter der Schirmherrschaft des bayerischen Klimaforschungsnetzwerks stehenden sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekts.

>


Der Link zur Veranstaltung wird 2 Tage vor Kursbeginn mitgeteilt.


07.10.2020 (1-mal) 18:00 - 19:30 Uhr
20100M230
kostenfrei